Wella Nasenhaarschneider Test

0
212
Wella Nasenhaarschneider Test

Der Wella Nasenhaarschneider und Ohrenhaarschneider ist auffallend klein und schmal. Er hat fast die Form eines Kugelschreibers. So klein findet der Nasenhaarschneider natürlich überall Platz und durch seine Form liegt er gut in der Hand. Er ist deshalb auch für unterwegs optimal geeignet.

Bedienung und Einsatzgebiet Nasenhaarschneider

Mit dem Wella Nasenhaarschneider lassen sich Gesichts-Flaumhärchen besonders gut entfernen. Der schlanke Messerkopf ist mit einer Sicherheitsvorkehrung ausgestattet. Durch diese Sicherheitsvorkehrung wird einem Verletzen der Haut vorbeugen. Ein Schneiden in die Haut ist praktisch überhaupt nicht möglich. Eine Schutzkappe wird bei nicht Benutzung über den Scherkopf gesteckt. So wird dieser vor Beschädigungen geschützt. Der Wella Nasenhaarschneider verfügt über ein Linearschneidsystem, womit sich Augenbrauen gut in Form bringen lassen.

Der Ohren- und Nasenhaarschneider von Wella hat ein Rotationsschneidsystem, mit diesem lassen sich die Nasen- und Ohrhärchen besonders schonend entfernen. Zwei austauschbare Scherköpfe lassen sich ganz bequem wechseln. Batterien versorgen das Gerät mit dem notwendigen Strom und deshalb ist man nicht Ortsgebunden und kann ihn so überall benutzen. Der original Mini Nasenhaarschneider, ist leicht, klein, handlich und stets Einsatzbereit. In einem mitgelieferten Etui kann er und die Zusatzgeräte transportiert werden.

Reinigung Nasenhaarschneider

Der Nasenhaarschneider ist leicht zu reinigen und Abwaschbar.

Preis/Leistung

Der Wella Nasenhaarschneider ist der teuerste Nasenhaarschneider im Test, er überzeugte aber auch mit seiner Leistung und Variabilität.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here